Reparieren im neuen Jahr: Reparaturcafé am 21. Januar

Staubsauger defekt? Fön durchgebrannt? Das Rad am Fahrrad schleift? Loch im Lieblingspulli, Riss im Hemd? Wer schlau ist, wirft defekte Dinge nicht gleich weg, sondern repariert sie selbst. Das kann kinderleicht sein, denn man braucht nur jemanden, der weiß wie`s geht. So wie die ehrenamtlichen Fachleute im Reparaturcafé von ECHO e.V., das am Samstag, dem 21. Januar 2023 zum nachhaltigen Handeln in die Grünwerkstatt, dem Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem einlädt. Die Reparaturexpert*innen geben nicht nur Tipps, sondern auch das passende Werkzeug an die Hand! Sie helfen vor Ort gerne dabei, gemeinsam mit den Eigentümer*innen Lösungen zu finden.

Von 15 bis 17 Uhr können alle Reparierlustigen mit defekten Geräten oder flickreifen Klamotten in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 vorbeikommen, um sich von Fachleuten Hilfe zur Selbsthilfe zu holen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Und wozu das Ganze? Wer alte Dinge nicht wegwirft, sondern sie repariert, statt etwas Neues zu kaufen, schont wertvolle Ressourcen, entlastet seinen eigenen Geldbeutel und schützt die Umwelt durch Vermeidung von Müll. Reparieren ist praktizierte Nachhaltigkeit! Auf der Agenda im Reparaturcafé stehen elektronische Geräte, Feinmechanik, kleinere Reparaturen an Fahrrädern und das Ausbessern von Textilien mit der Nähmaschine. Dabei kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden.

Das Reparaturcafé ist eine kostenlose Veranstaltung von ECHO e.V. ohne Anmeldung. Alle, die am 21.1. keine Zeit haben, können an den folgenden Samstagen wieder in die Grünwerkstatt kommen: 11.2. und 18.3.2023.

Scroll to Top