Bitte vormerken: Eröffnungswochen im Kopfbau vom 7. bis 21. Mai!

Endlich ist es so weit: Der Kopfbau wird nach langem Dornröschenschlag zu neuem Leben erweckt! An drei Wochenenden im Mai wird das kultige Gebäude für Jung und Alt wiedereröffnet – als Startschuss für das „EpeRIEMent Kopfbau“!

Am Samstag, dem 7. Mai von 11 bis 18 Uhr lädt eine große Aktions- und Spielemeile Kinder, Jugendliche, Familien und Nachbar*innen der Messestadt ein. Geboten wird ein buntes Programm vor dem Kopfbau mit dem Äktschn-Spielbus, dem ECHO-Kunst- und Medienmobil, jede Menge Spiel- und Spaßüberraschungen sowie Häppchen, Getränken, einem Eiswagen und vielem mehr.

Am Wochenende danach werden jiddische Klezmer-Klänge die ehemalige Nazi-Immobilie neu einschwingen: am Freitag, dem 13. Mai ab 19.30 Uhr spielt das „Massel Tov“-Trio aus München mitreißende Klezmer-Musik.

Am Samstag, dem 14. Mai ist der Kopfbau von 11 bis 18 Uhr geöffnet zum „Jahrmarkt der Möglichkeiten“: Auftakt ist ein morgentlicher Kultur-Frühschoppen mit Bossa Nova, Latin und Swing von „Brisa Nova“, danach treten verschiedene Ballett-, Flamenco- und Stepptanz (Clogger)-Gruppen aus dem Münchner Osten auf. Am Spätnachmittag ab 16 Uhr können Kinder zum Erzähltheater „Altenbach und Honsel“ kommen und mit auf eine spannende „GeschichtenWeltReise“ gehen. Zusätzlich zu dem ganzen Bühnenprogramm stellen die Künstlerinnen Brigitte Menzl und Olivia Hartig im Kopfbau ihre Bilder aus und jede Menge Vereine und Akteure aus und rund um die Messestadt präsentieren ihre Projekte an Infoständen.

Am Samstag, 14. Mai abends ab 20 Uhr heißt es dann „Nah dran – groovige Gitarre trifft freches Mundwerk“ beim Musikkabarett mit dem bayerischen Musiker und Entertainer Werner Meier.

 

Rhythm ´n´ Rock ´n´ Blues ´n´ Funk ´n´ Soul ´n´ Latin erwartet das Publikum am dritten Eröffnungswochenende. Am Freitag, dem 20. Mai spielen ab 19.30 Uhr Bands wie T4U, 8-Ball-Band und weitere zur „Acoustic Guitar Night“ auf und bringen den Kopfbau zum Kochen.

Am Samstag, dem 21. Mai ist dann von 11 bis 18 Uhr nochmal abwechslungsreiches Programm beim „Jahrmarkt der Möglichkeiten“ angesagt: Kultur-Frühschoppen mit Gitarrenmusik, Tanzaufführungen, Kunstausstellung und Infostände, dazu der Bücherbus der Stadtbibliothek Riem mit einem Kinderprogramm und spätnachmittags „Kuschel & Tier“: zu dem improvisierte Spielzeuggeschichten von Kathrin Perone sollen Kinder und Erwachsene ihr eigenes Spielzeug mitbringen.

Skurril, schräg, schlagfertig und spontan ist dann das Abschlussevent am Samstag, dem 21. Mai ab 19:30 Uhr, bei dem „mixxit“, das professionelle Improvisationstheater aus München, zu einem einzigartigen Theaterabend einlädt – garantiert zu 100% improvisiert!

Alle genannten Veranstaltungen der Kopfbau-Eröffnung sind kostenlos und ohne Anmeldung, Änderungen im Programm sind vorbehalten!

Die Eröffnungswochen im Kopfbau (Werner-Eckart-Str. 1, Messestadt West) werden von ECHO e.V., dem Kulturreferat und dem Sozialreferat München veranstaltet, alle Programminfos online unter: www.kopfbau-riem.de.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.