Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ für den Schafflerhof

Die inklusive Naturstation Schafflerhof des Echo e.V. in Jetzendorf wurde vor Kurzem mit dem Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) ausgezeichnet.

Zertifiziert werden Einrichtungen, Netzwerke und selbständig Tätige im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zweck der Auszeichnung ist die Dokumentation einer nachgewiesenen und gleichbleibenden Qualität für die angebotenen Produkte und Dienstleistungen.

„Wir sind froh, dass unserem Praxisansatz einer Ökologie der Erfahrung im Sinne von Erfahrungslernen mit Lebensweltbezug diese Anerkennung zuteil wird“, sagt Brigitte Wurbs, Geschäftsführerin des Echo e.V. und Leiterin des Schafflerhofs.

Der Schafflerhof ist ein altes Anwesen in wunderschöner Ortsrandlage 35 Minuten von München entfernt. Auf der anliegenden Streuobstwiese stehen bunte Bauwägen, ausgebaut als Schlafplätze für Kinder. Im renovierten alten Bienenhaus befindet sich ein Gruppenraum mit Sonnenterasse. Das ehemalige Wohnhaus beherbergt mittlerweile neben der Küche und dem Sanitärbereich eine Sattelkammer und ein Werkstattatelier.
Der ehemalige Kuhstall wurde entkernt und bietet jetzt als Offenstall zwölf Pferden und Ponys in Herdenhaltung ein komfortables Zuhause. Ein Paddock, Koppelanlagen und ein Allwetterreitplatz wurden ebenso angelegt wie ein Gemeinschaftsraum in einem alten Zirkuszelt, ein Bauergarten, ein kleiner Swimmingpool und eine Sommerweide mit Unterstand. Neben den Pferden leben auf dem Hof noch eine Schafherde, diverse Kaninchen, drei Katzen und unzählige Wildvögel, für die Nistanlagen eingerichtet wurden.

Die Natur wird hier zum Lebens- und Lernraum, die Tiere zu Brückenbauern und Partnern. Bildung für nachhaltige Entwicklung wird orientiert an Um(welt)denken in zweifacher Hinsicht betrieben:
Zum einen als Verantwortungsgefühl für die Mit-Lebewesen, dass sich im Bemühen um den Erhalt der Bio-Diversität ausdrückt – nur die Vielfalt der Natur hilft dem Menschen zu überleben: „Hoffnung für die Zukunft durch Bildung im eigenständigen Handeln.“
In der Erfahrungs- und Erlebnisinszenierung der Naturstation geht es aber auch um soziologische Diversität: Gemeint ist hier die Vielfalt von Personen und Persönlichkeiten, die die Qualität unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens ausmacht.

Seit 2014 verwirklicht Echo e.V. daher auf dieser inklusiven Naturstation für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung Projekte zur Naturerfahrung. Über mangelnde Nachfrage kann sich das Schafflerhof-Team wahrlich nicht beschweren – die Programme sind nahezu ausgebucht. Die vielfältigen Angebote reichen von Ferienbetreuungen, Kunst- und Bauaktionen, Abenteuercamps bis hin zu ökopädagogischen Schulklassenprogrammen – alles auf der Basis tiergestützter Pädagogik. Dies alles wurde ermöglicht, durch die Unterstützung vieler freiwilliger Helfer, aber auch von Stiftungen, Kommunen und dem Landkreis.

Erfahren Sie mehr zum Programm des Schafflerhofs unter http://echoev.de/schafflerhof/.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.